Mikrowelle kaufen - schnell, passend und günstig

Mann mit Fragezeichen denkt: Welche Mikrowelle kaufen?

Sie spielen mit dem Gedanken, eine Mikrowelle zu kaufen. Sie sind sich aber nicht sicher, welche Mikrowelle die passende für Sie ist. Nun, das ist verständlich, denn die Auswahl ist wirklich riesengroß.

Wir unterstützen Sie mit unserer Seite dabei, möglichst schnell das passende Mikrowellen-Modell zu finden. Sparen Sie Zeit bei der Auswahl der geeigneten Mikrowelle. Sparen Sie Geld, indem sie auf Features verzichten, die sie gar nicht benötigen.

Genau hierfür haben wir nämlich unseren ausführlichen Mikrowellen-Kauf-Ratgeber geschrieben.  Sie können anschließend unsere Kategorien und Bestenlisten, unseren Produktfilter und unsere Vergleichstabellen verwenden, um die günstigste und beste Mikrowelle zu finden, die Ihre Ansprüche erfüllt.

Alle Mikrowellen auf unserer Seite wurden übrigens anhand von Kundenrezensionen und Mikrowellentests sorgfältig vorausgewählt. Wir nehmen nur solche Mikrowellen auf, die wir guten Gewissens empfehlen können.

Profitieren Sie auch von unseren Bewertungen, von Videos und direkten Links zur Hersteller-Seite und Benutzerhandbuch.

Vorteile Mikrowelle Kaufen, Kaufberatung günstig passend
Ihre Vorteile im Überblick
  • Vorauswahl der besten und beliebtesten Mikrowellen
  • Mikrowellen-Kauf-Ratgeber
  • Produktfilter
  • Vergleichstabelle
  • Direkte Links zu Hersteller-Seite und Benutzerhandbuch
  • Videos und Bewertungen
  • Direkte Weiterleitung zur Amazon.de-Angebotsseite

FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ Häufig gestellte Fragen: Männchen mit vielen Fragezeichen

Welche Mikrowellen kann ich auf dieser Seite finden?

Wir haben bereits eine Vorauswahl aller auf dem Markt befindlichen Mikrowellen getroffen. Und zwar finden Sie bei uns nur solche Mikrowellen zum Kauf, die eine Kundenzufriedenheit von mindestens 80% aufweisen. Ebenso muss es zu der Mikrowelle auch mindestens 10 Kundenrezensionen geben. Denn dann ist das Ergebnis aussagekräftiger.

Welche Arten von Mikrowellen und welche unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale gibt es? Welche Mikrowelle ist für mich die richtige?

Genau hierfür haben wir einen kleinen Kaufratgeber für Sie geschrieben, der diese Frage für Sie beantwortet.

Jetzt wo ich weiß, welche Mikrowelle ich mir wünsche. Wie hilft mir die Seite hierbei, diese zu finden?

Lesen Sie zunächst unseren Ratgeber, um einen Überblick über die unterschiedlichen Arten und Ausstattungen von Mikrowellen zu bekommen. Entscheiden Sie dann, welchen Typ und welche Ausstattung Sie benötigen. Mit Hilfe unserer vordefinierten Kategorien und dem Produktfilter wird es Ihnen schnell gelingen, die Anzahl der in Frage kommenden Mikrowellen zu reduzieren.

Über die Produktkategorie wählen Sie beispielsweise „Kombi-Mikrowelle mit Grill“.  Dann werden Ihnen bereits nur die Mikrowellen mit Grill angezeigt. Anschließend können Sie über den Produktfilter auf der rechten Seite der Webseite nach weiteren Kriterien filtern: z.B. Größe (Volumen) des Garraums, Bedienung (mechanisch oder digital), Automatikprogramme, Warmhaltemodus etc. Die Ergebnisliste der Mikrowellen wird unmittelbar aktualisiert.

Ich habe einige Mikrowellen, die ich gut finde, gibt es eine Möglichkeit, diese einfach zu vergleichen?

Hier hilft Ihnen sicherlich unser Produktvergleich weiter. Setzen Sie alle Mikrowellen, die für einen Kauf in Frage kommen, auf die Vergleichsliste. Klicken Sie dann auf das Waagesymbol in der rechten oberen Hälfte der Website. Anschließend klicken Sie auf Vergleichen. Jetzt werden Ihnen alle Mikrowellen aus der Vergleichsliste in einer übersichtlichen Vergleichstabelle dargestellt. Aktivieren Sie das Häkchen Nur Unterschiede anzeigen, wenn Sie die Bereiche, in denen alle Mikrowellen übereinstimmen, ausblenden möchten.

Gibt es eine Bewertung der Mikrowellen?

Ja, wir haben Kundenbewertungen sowie Testberichte für Sie recherchiert und geben unsere Einschätzung ab. Wir listen Ihnen Vorteile und Nachteile einer Mikrowelle auf und bewerten die folgenden Kriterien:

Ausstattung: wie viele Beheizungsarten, Programme und sonstige Extras hat die Mikrowelle?

Qualität und Verarbeitung:

Handhabung: wie einfach lässt sich die Mikrowelle bedienen?

Ergebnisse: z.B. werden die Speisen gleichmäßig erwärmt, wie gut funktionieren die Automatikprogramme tatsächlich in der Praxis?

Preis: wie hoch ist der Preis, in Relation gesetzt zur Ausstattung. Einige Mikrowellen, die wir Ihnen besonders empfehlen, werden durch ein Banner, z.B. Preis-Leistungssieger gekennzeichnet.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, haben Sie noch mehr Informationen über eine Mikrowelle, die für mich in Frage kommt?

Falls vorhanden, haben wir Ihnen Produktvideos und manchmal sogar Testvideos zu der Mikrowelle verlinkt. Des Weiteren geben wir Ihnen (falls vorhanden) einen direkten Link zur Herstellerseite sowie zum Benutzerhandbuch.

Nochmal: wie ist die ideale Vorgehensweise, um meine ideal für mich passende Mikrowelle zu finden?

Lesen Sie unseren Ratgeber über die Ausstattungen und entscheiden Sie, welche Ausstattung Sie benötigen.

Optional: wählen Sie eine passende Kategorie, z.B. Kombi mit Grill.

Verfeinern Sie Ihre Suche mit dem Produktfilter.

Lesen Sie Bewertung(en), schauen Sie sich Videos an.

Legen Sie Ihre Favoriten in die Vergleichsliste, um alle Daten in einer übersichtlichen Tabelle zu vergleichen.

Wählen Sie ihrengewünschte Mikrowelle aus und kaufen Sie ihn bei unserem Partner Amazon, indem Sie auf den Button Kaufen klicken.

Wenn ich mich für eine Mikrowelle entschieden habe, wo kann ich diese kaufen?

Sie wählen ein Angebot unseres Partners Amazon. Nach dem Klick auf den Button Kaufen werden Sie direkt auf die Angebotsseite von Amazon weitergeleitet. Dort können Sie dann den Kauf Ihrer Wunsch-Mikrowelle abschließen. Für unseren Service bekommen wir in diesem Falle eine kleine Provision. Aber nur wenn Sie innerhalb von 24 Stunden den Kauf bei Amazon abschließen. Wichtig: für Sie entstehen dabei keinerlei Mehrkosten. Falls Sie sich den Kauf Ihrer Mikrowelle nochmals überlegen wollen und erst später kaufen wollen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie wieder über unsere Website auf die Angebotsseite von Amazon gehen. Vielen Dank hierfür!

Sind Mikrowellen gesundheitsschädlich?

Um sie vorweg zu beruhigen, Nein! Wir haben für Sie einige wissenschaftliche Studien recherchiert. Lesen Sie hier unseren Artikel dazu!

Unser Ratgeber - wie Sie die passende Mikrowelle kaufen

Typen

In den 1970er Jahren kamen die ersten Mikrowellenherde auf den Markt. Damals musste man sich noch wenig Gedanken über die mögliche Ausstattung machen. Denn die ersten einfachen Mikrowellen-Geräte bestanden lediglich aus einem Regler für die Leistung sowie aus einer Zeitschaltuhr. Mittlerweile ist die Anzahl an möglichen Ausstattungen enorm gestiegen und man kann dabei leicht den Überblick verlieren. Es gibt Mikrowellen-Geräte, die neben dem Erwärmen durch die Mikrowellen-Technik noch weitere Beheizungsarten eingebaut haben: beispielsweise ein Grill, eine Backofenfunktion mit Heißluft oder Ober-/Unterhitze oder sogar eine Dampfgarfunktion. Solche Mikrowellen lassen sich dann natürlich auf vielfältigere Arten zum Einsatz bringen. Der Preis solcher Geräte ist aber dementsprechend auch teurer. Kaufen Sie solche Geräte deswegen nur dann, wenn sie deren Funktionen wirklich benötigen.

Des Weitern haben viele Mikrowellen auch eingebaute Automatikprogramme. Diese sollen zum einen die Bedienung vereinfachen. Zum anderen kombinieren diese Programme die Mikrowelle-Funktion mit den zusätzlichen Beheizungsarten. Damit wird versucht, das Garergebnis zu optimieren. Beispielsweise lässt sich eine Tiefkühl-Pizza gut in der Mikrowelle auftauen, wird aber erst mit gleichzeitig zugeschaltetem Grill so richtig knusprig.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Ausstattungsmerkmale einer Mikrowelle geben. Dann können Sie besser entscheiden, welche Mikrowelle sie kaufen möchten. Desweiteren erläutern wir, welche Extras sie wofür benötigen.  Damit können Sie einfacher entscheiden, welche Ausstattung Sie tatsächlich benötigen und auf welche sie gerne verzichten können. Das schont Ihren Geldbeutel.

Welche Größe benötige ich?

Die Größe von Mikrowellen wird in Volumen (Liter) angegeben. Damit ist das Volumen des sogenannten Garinnenraums gemeint. Welche Größe Sie benötigen, hängt wesentlich von der Menge der Gerichte ab, die Sie in der Mikrowelle zubereiten möchten: also Erwärmen, Auftauen etc.

Wir empfehlen:

  • Eine Größe zwischen 20-30 Liter für einen 2-3-Personenhaushalt.
  • Für Singles reichen auch 20 Liter oder weniger.
  • Für 4-oder mehr-Personenhaushalte empfehlen wir ein Garraum-Volumen von mindestens 30 Litern.

Installation des Mikrowellen-Geräts

Die allermeisten Mikrowellengeräte sind sogenannte freistehenden Geräte. Es gibt mittlerweile aber auch Einbaugeräte, die ähnlich wie Herd, Backofen oder Einbaukühlschrank verbaut werden können. Solche Geräte stellen aber eher die Ausnahme dar und werden entsprechend seltener gekauft.

Typ und Beheizungsarten

Mittlerweile gibt es sogenannte Kombi-Geräte, die neben der eigentlichen Mikrowellenfunktion noch weitere Beheizungsarten besitzen: Grillfunktion, Backofenfunktion (Heißluft oder Umluft) oder sogar eine Dampfgarfunktion. Bitte bedenken Sie, dass sich jede zusätzliche Funktion auch im Preis des Geräts widerspiegelt. Prüfen Sie, ob Sie die entsprechende Beheizungsart tatsächlich benötigen.

  • Die Grillfunktion ist empfehlenswert, wenn Ihre Speisen knusprig werden sollen wie z.B. Pizza oder Kartoffelgratin.
  • Mit der Backofenfunktion können Sie Kuchen backen oder beispielsweise sehr schnell Tiefkühlbrötchen aufbacken. Der Vorteil einer Mikrowelle mit Backofenfunktion gegenüber einem herkömmlichen Ofen liegt hier darin, dass aufgrund der im Vergleich zum Backofen geringeren Größe die Mikrowelle viel schneller vorgeheizt ist. Dies spart Zeit und Energie.
  • Die Dampfgarfunktion empfiehlt sich insbesondere zum schonenden Zubereiten von Gemüse.

Mikrowellen ohne zusätzliche Beheizungsart nennt man auch Solo-Mikrowelle. Sie sind die ursprüngliche Reinform der Mikrowelle.

Bedienung

Die typischen Geräte mit zwei Drehknöpfen zur Regelung der Mikrowellenleistung sowie zur Einstellung zur Zeit (mechanisch) werden immer mehr von Mikrowellen mit Display und Druckknöpfen abgelöst, mit denen die Mikrowelle programmiert werden kann.

Mechanisch: Bei den einfacheren Geräten lässt sich mit Drehknopf die Leistung (Watt) und die Dauer einstellen.

Digital: Die ausgefeilteren Geräte lassen sich mittels Druckknöpfen und Display programmieren. Meist haben solche Geräte auch mehrere Automatikprogramme für unterschiedliche Arten von Gerichten.

Programme

Viele Mikrowellengeräte besitzen mittlerweile eine Vielzahl an Automatikprogrammen zum Zubereiten von unterschiedlichen Gerichten. Dies nutzen die Hersteller auch sehr stark als Kaufargument nach dem Motto: “Je mehr Programme, desto besser”. Dies stimmt allerdings nur bedingt. Denn schlechte Verarbeitung oder ein ungleichmäßiges Erwärmen der Speisen in der Mikrowelle lässt sich nur schwer durch eine höhere Anzahl an automatischen Programmen ausgleichen. Bei einem Automatikprogramm wählt man dann lediglich die Art des Gerichts an der Mikrowelle aus (z.B. Gemüse, Fisch, Reis, Nudeln, Pizza, Auflauf). Das dazugehörige Programm wählt dann automatisch die passende Stärke und Zeit der Mikrowelle.

Einige besondere Funktionen

Neben den (Automatik-)Programmen gibt es u.a. folgende Spezialfunktionen; einige davon sind:

  • Die Auftaufunktion ist eigentlich selbsterklärend und wird zum Auftauen von gefrorenen Gerichten verwendet.
  • Mit der Zeitschaltautomatik kann man die Mikrowelle so programmieren, dass die Mikrowelle nicht sofort, sondern zu einem bestimmten späteren Zeitpunkt startet.
  • Der Warmhaltemodus sorgt dafür, dass ein fertiges Gericht noch warmgehalten wird.
  • Mikrowellen mit Gewichtssensor haben den Vorteil, dass sie eine eingebaute Waage haben, sodass ihre Automatikprogramme besonders genau funktionieren können.
  • Mit der sogenannten Memory-Funktion lassen sich mehrstufige Programme konfigurieren und abspeichern: z.B. Auftauen, dann Garen und zuletzt noch Überbacken. Die drei Schritte werden dann nach Starten des Memory-Programms automatisch hintereinander ausgeführt. Eignet sich besonders, wenn Sie häufiger das gleiche Gericht zubereiten, welches mehrere unterschiedlichen Zubereitungsstufen benötigt.
  • Bei Mikrowellen mit Kindersicherung muss eine Tastenkombination eingegeben werden, bevor die Tür der Mikrowelle geöffnet bzw. die Mikrowelle gestartet werden kann.
  • Bei Mikrowellen mit Schnellstart kann besonders schnell Leistung und Zeitdauer gewählt werden.
  • Crusty Funktion bedeutet in der Praxis, dass die Grillfunktion zugeschaltet wird, damit die Speisen knuspriger werden. Manche Mikrowellen haben auch eine sogenannte Crusty Plate als Zubehör. Mit dieser werden beispielsweise Böden von Pizzen auch knuspriger.

Fazit

Ich hoffe, Sie konnten einen Überblick über die vielfältigen Ausstattungsmöglichkeiten Ihrer Mikrowelle bekommen. Benutzen Sie unseren Produktfilter! Damit können Sie gezielt nach Ihrer für Sie passenden Mikrowelle suchen. Damit Sie die Mikrowelle finden, die am besten zu Ihnen passt!

Am besten Sie wählen eine unserer vordefinierten Produktkategorien, z.B. Mikrowellen mit Grill und Heißluft. Anschließend verfeinern Sie Ihre Suche dann mit dem Produktfilter auf der rechten Seite.

>>Zum separaten Artikel Kaufratgeber<<

Geschichte, Wirkweise und Tipps zur Benützung von Mikrowellen

Geschichte

Die Wirkung der Mikrowellenstrahlung auf Nahrung wurde von einem amerikanischen Ingenieur namens Percy Spencer entdeckt. Spencer arbeitete eigentlich gerade an einem Radargerät (welches u.a. Mikrowellenstrahlung erzeugte). Dabei bemerkte er, dass die Strahlung einen Schokoriegel, der sich in in seiner Tasche befand, zum Schmelzen brachte. Es war auch Spencer, der dann im Jahre 1947 den ersten Prototyp eines Mikrowellenherdes baute. Dieser war stolze 1,80m groß und wog satte 340 kg. Es dauerte noch bis 1954, ehe der erste Mikrowellenherd auf den Markt kam. Er kostete zwischen 2000 und 3000 US-Dollar. Die Mikrowellen wurden anfangs hauptsächlich für Passagierflugzeuge hergestellt. Später kamen sie dann in Großküchen zum Einsatz. Und schließlich fanden Sie auch den Weg in die privaten Haushalte, wo sie heute nicht mehr wegzudenken sind.

Wirkweise

Die Funktion eines Mikrowellengeräts basiert auf der Wirkung, die Mikrowellen auf Wassermoleküle ausüben. Genauer gesagt bringen die Mikrowellen, die vom Gerät erzeugt werden, Wassermoleküle in Schwingung. Dadurch entsteht schließlich die Wärme. Die Wärme des aufgeheizten Wassers überträgt sich dann ganz schnell auch auf die anderen Moleküle. Es wird also die elektromagnetische Feldenergie der Mikrowellenstrahlung in Wärmeenergie (der Wassermoleküle) umgewandelt.

Man kann daraus ableiten, dass man insbesondere Speisen mit hoher Feuchtigkeit sehr gut mit einem Mikrowellenherd erwärmen kann. Trockene Speise sind dagegen eher ungeeignet hierfür.

Frag den Lesch Mikrowellen

Hier erklärt Prof. Dr. Harald Lesch auf seine humoristische Art, wie Mikrowellen funktionieren und warum sie eben keine Gefahr für die Gesundheit darstellen.

Anwendungstipps

Leerer Garraum

Schalten Sie die Mikrowelle niemals mit leerem Garraum ein. Denn die von dem sogenannten Magnetron (Teil der Mikrowelle) abgegebene Leistung muss auch wieder absorbiert werden können. Ist dies nicht der Fall, kann die Mikrowelle Schaden nehmen.

Lieber langsamer und mit geringerer Intensität

Aufgrund des unterschiedlichen Wassergehaltes von Speisen werden diese auch unterschiedlich stark erwärmt. Dagegen sind auch Maßnahmen wie Drehteller etc. machtlos, da diese nur dafür sorgen können, dass die Strahlung in der Mikrowelle gleichmäßig verteilt wird. Sie haben aber keinen Einfluss darauf, wie die Mikrowellenstrahlung absorbiert wird. Beispielsweise erwärmt sich Salziges stärker und schneller als Fettiges, Fleisch erwärmt sich schneller als Knochen. Hier ist es im Zweifelsfalle ratsam, das Gericht lieber langsamer, also mit geringerer Intensität, dafür mit längerer Zeit aufzuwärmen. Alternativ, wenn es die Speise zulässt, kann auch zwischendurch mal umgerührt werden.

Geschirr

Benutzen Sie Geschirr, welches sich nicht erwärmt. Sie können sich dadurch zum einen die Hände verbrennen. Zum anderen wird die Energie der Strahlung dann zum Erwärmen des Geschirrs genutzt anstatt zum Aufwärmen der Speisen. Porzellan oder Kunststoff sind hier ideal.

Auftauen

Beim Auftauen existiert die Problematik, dass bereits aufgetaute Teile der Speise mehr Strahlung absorbieren als noch nicht aufgetaute Speisen, die wegen der Struktur der Eiskristalle weniger Strahlung absorbieren und sich somit langsamer aufwärmen. Deswegen müssen gefrorene Speisen besonders langsam und schonen erwärmt werden, damit die Wärme genügend Zeit hat, sich auf die anderen Anteile der Speise zu erwärmen.

5 Dinge, die auf jeden Fall in eine Mikrowelle gehören | Galileo | ProSieben

In diesem Video finden Sie weitere interessante Anwendungstipps rund um das Thema Mikrowellen. Sehen Sie, wie sie Mandeln, Kartoffeln, Bacon, Zwiebel und Gemüse in der Mikrowelle zubereiten können.

Quellen: Wikipedia

Blitzgerichte für die Mikrowelle | Galileo Lunch Break

Die Mikrowelle kommt immer dann zum Einsatz, wenn man keine Lust hat, sich an den Herd zu stellen. Doch Profi-Koch Timo zeigt, dass man mit dem Küchengerät noch mehr kann, als nur Dosengerichte aufzuwärmen.

3 Gänge-Menü aus der Mikrowelle | Galileo | ProSieben

Mit nur einer Tasse, einem Löffel und einer Mikrowelle ein ganzes Menü kochen? Das funktioniert angeblich! Kochen in der Mikrowelle ist der neueste Food-Trend aus den USA und so funktioniert es!

Vergleiche Produkte
  • Total (0)
Vergleiche
0